Mulatschak

Nehammer: „Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, lieber Viktor, ich freue mich sehr, sie in Wien begrüßen zu dürfen. Die enge Beziehung unserer beiden Länder zeigt sich insbesondere an unserer guten Zusammenarbeit in Brüssel zum Wohle der EU. Leider haben sich in letzter Zeit ein paar Misstöne eingeschlichen, weshalb ich…“

Orbán: „Der Westen verratet seine Werte von Christus, verstehst du? Dann kommt Mischkulanz bei Bevölkerung. Wir wollen bleiben reinrassiges Ungarn. Hast du Tee?“

Nehammer: „Selbstverständlich, kommt sofort. Was ihre Rhetorik gegen den Westen anbelangt…ich persönlich bin da durchaus ihrer Meinung…man kann das so oder so sehen…man sollte den Text auch nicht immer wörtlich nehmen…Apropos Text. Kennen sie den? Komm mit nach Varaždin, solange noch die Rosen blüh'n…Oder: Komm Zigan, komm Zigan, spiel mir was vor…Das ist von Emmerich Kálmán aus dem Phantom der Oper. Oder diese großartige Melodie: Ja, das Schreiben und das Lesen, ist nie mein Fach gewesen, denn schon von Kindesbeinen befasst' ich mich mit Schweinen…aus Cats. Wunderbar. Die Ungarn haben Musik im Blut. Übrigens, die Kommission ist nicht wirklich erfreut über ihre neuerliche Attacke gegen die EU. Und dann auch noch die Anspielung auf Deutschland und deren Erfahrung mit Gas. Das hätte man vielleicht anders…“

Orbán: „Nein.“

Nehammer: „Danke, Herr Ministerpräsident.“

Orbán: „Mischvölker ganz schlecht. Verstehst du? Was ist mit Gas? Willst du? Ich hab Gas.“  

Nehammer: „Sehr gerne. Aber sprechen wir zunächst über die Bekämpfung der illegalen Migration.“

Kosak: „Wir haben grünen Tee, schwarzen Tee und Früchtetee.“ 

Orbán: „Wer bist du? Laufbursche von Karl? Welche Früchte?“

Kosak: „Mein Name ist Daniel Kosak. Ich bin der Pressesprecher. Wir haben Mama Oraba, Cherry Cherry Lady, Kurkuma liebt Mango, Mildes Früchtchen, Türkischer Apfel-Happy Sunshine, Granatapfel-Orange, Sanddorn-Holunder, Apfeltraum Sindbad, Winterpflaume nach Bühler Art, Waldbeercocktail oder Rharbarber-Kirsche.“

Orbán: „Bevölkerungsmischkulanz in Österreich geht nix. Verstehst du, Karl? Christliche Kinder werden getauscht gegen Migranten dreckige aus andere Länder. Aus Orient. Kosak, hast du Erdbeer-Orange?“ 

Kosak: „Leider nein.“

Orbán: „Hibiskus-Citronella?“

Kosak: „Ich sehe nach.“

Nehammer: „Was soll ich Frau Von der Leyen sagen?“

Orbán: „Dass wir bleiben in EU gegen unsere Willen. Und Frau Uschi kann mich lecken im Arsch.“

Kosak: „Herr Ministerpräsident, wir haben Hibiskus-Citronella.“ 

Orbán: „Kein Erdbeer-Orange? Sagst du Karl, wer wird werden Fußballweltmeister in Katar?“

Nehammer: „Ich habe keine Ahnung.“

Orbán: „Igen, ich weiß. Aber wer wird werden Fußballweltmeister?“

Bewertung: 4.5566037735849 Sterne
106 Stimmen

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Mario
Vor 3 Monate

Punktlandung...so wahr!! Bravo!!

Roma
Vor 3 Monate

Auf den Punkt gebracht, und: weit weg von Satire Danke!
Ein Boomer

Wolfgang Lehmann
Vor 5 Monate

Wenn die Pointe - der Witz am Schuss nicht der Spiegel wäre ...

Wolfgang Lehmann
Vor 5 Monate

... was für eine Punktlandung, danke. Konnte ob dem Ernst nicht lachen. Aber Satire darf auch dazu anregen, nachdenklich zu sein. Wirklich sehr analytische Darstellung.

Wolfgang Lehmann
Vor 6 Monate

Es tut gut und macht echt sehr großen Spaß über die an und für sich ernste Angelegenheit einmal herzlich lachen zu können.

Markus Mülneristch
Vor 6 Monate

Was schwimmt im Bodensee und hat keine Zähne mehr? Die Laura nach dem gescheiterten Versuch einen Gsibergerwitz zu erzählen...

Christoph Brenner
Vor 7 Monate

NUR SO WEITER ! 👍
Macht sehr viel Spaß !
„HUMOR IST WENN MAN TROTZDEM LACHT“
Beste Grüße CB

Elfriede
Vor 7 Monate

Jo so sans...

manuela krennbauer
Vor 7 Monate

Ich lach mich scheckig,aber die Familie Putz darf man auch nicht vergessen.

Sabine Eckhart
Vor 7 Monate

Sehr geehrter Herr Ravensreiner !
Ich befürchte die Kuh Christina aus dem oben genannten Werbespot ist ein Ochs. 😁
Liebe Grüße
Sabine Eckhart